WANDERPARADIES THURNTALER

Wanderparadies Thurntaler

Das Wandergebiet für die ganze Familie

Der Thurntaler (2.404 m) ist einer der Hausberge von Außervillgraten und ist im Sommer vor allem bei Wanderern ein beliebtes Ausflugsziel. Im Winter ist der Thurntaler besser bekannt als Skizentrum Sillian-Hochpustertal und ein beliebtes Familienskigebiet. Das Almgasthaus Thurntaler Rast, Ausgangspunkt für viele Wanderungen, ist im Sommer als auch im Winter über eine mautfreie Bergstraße direkt vom Zentrum von Außervillgraten aus erreichbar. Alternativ kann man auch mit der 6er Gondelbahn von Sillian aus auf den Berg gelangen. Die Thurntaler bietet leichte bis mittelschwere Wanderrouten, die für alle Altersgruppen geeignet sind. Aufgrund der günstigen Sonneneinstrahlung finden sich am Thurntaler auch optimale thermische Bedingungen für Gleitschirm-und Drachenflieger.

Der Thurntaler im Sommer

Familienwanderung zu den 3 Seen

Ausgangspunkt für die Wanderung zu den 3 Seen (ca. 1h Gehzeit) ist der Parkplatz bei der Thurntaler Rast. Von hier aus folgt man dem leicht ansteigenden Schotterweg bis zum Panoramarestaurant Gadein. Von dort führt der Weg nach rechts, oberhalb des Panoramarestaurants vorbei und leicht ansteigend bis hin zu den 3 Seen und zum großen Speicherteich. Während Kinder beim “Schafsee”, “Klammsee” oder “Kuhsee” etwas plantschen, können die Eltern einen wunderschönen Panoramablick  zu den Dolomiten und Karnischen Alpen im Süden und zu den Villgrater Bergen im Norden genießen.

Thurntaler Gipfelwanderung

Die Wanderung zum Thurntaler Gipfel (ca. 2,5h Gehzeit) ist die ideale Einstiegstour für einen Wanderurlaub in Außervillgraten. Vom Parkplatz der Thurntaler Rast folgt man dem Schotterweg bis hin zum Panoramarestaurant Gadein. Ab hier geht der Weg links weiter zur Hirtenhütte auf der Außeren Hochalm. Beim Alpeggele (kurz oberhalb der Hirtenhütte) steigt man dann rechts über den Weg 7 auf bis zum Thurntaler Gipfel (2.407 m). Der Gipfel bietet eine atemberaubende 360° Aussicht auf die Villgrater Berge, die umliegenden Täler, die Karnischen Alpen, die Gailtaler Alpen und die Sextner  & Lienzer Dolomiten. Der Abstieg erfolgt über die 3 Seen wieder zurück zur Thurntaler Rast.

Thurntaler Rundwanderweg

Der Thurntaler Rundwanderweg (ca. 5h Gehzeit) ist ausgezeichnet als Tiroler Jubiläumsweg und ist vor allem aufgrund des atemberaubenden Bergpanoramas sehr beliebt bei Gästen und Einheimischen. Der Rundwanderweg führt vom Parkplatz der Thurntaler Rast in Richtung Panoramarestaurant Gadein und weiter über den Weg 10b zur Außeren Hochalm (Sillian) mit traumhaften Panoramaausblick über das Pustertal und zu den Sextern Dolomiten. Der Weg 10 verläuft weiter über grüne Almwiesen zum Bergkamm. Von dort geht es hinunter zur Hinteren Hochalmhütte auf Villgrater Seite. Hier folgt man dem Weg 10b über die Hofilet Alm wieder zurück zur Thurntaler Rast.

Herz Ass Gebirgspanoramaweg – Etappe 5

Die 5. Etappe der Herz-Ass Villgratental Wanderung  nennt sich Grenzlandweg, welcher vom Weiler Kalkstein in Innervillgraten über blumenübersäte Mäher empor auf den Bonner Höhenweg führt und von dort weiter in Richtung Thurntaler. Der Blick zu den berühmten „Drei Zinnen“ der Sextener Dolomiten sind eines der Highlights dieser Strecke. Bei diesem eindrucksvollen Anblick vergisst man beinahe, dass hier einst tobende Grenzkämpfe im 1. Weltkrieg ausgefochten wurden. Bis heute findet man dort unübersehbare und mahnende Reste in der Landschaft. Bevor man an der Abzweigung den Abstieg zur Thurntaler Rast und nach Außervillgraten wählt, erreicht man den Thurntaler See. Dieser Bergsee ist eng mit der Sage des Thurntaler Urban verbunden.

Die Sage vom Thurntaler Urban

Der Thurntaler Urban war ein armer Tagwerken in Unterwalden in Außervillgraten, der mit seinem Weib Urschl ein kümmerliches Leben fristete. Um nebenbei noch dazu zu verdienen, sammelten sie in den Bergen Heilkräuter, und versuchten diese auf dem Markt in Sillian zu verkaufen. Doch das Geschäft lief von Tag zu Tag schlechter, da alle lieber bei den fremden Kräuterkrämern einkauften. Auch der Versuch mit der Ware von Hof zu Hof zu hausieren scheiterte kläglich. Überall wurde das Paar bei Tür und Tor hinausgeworfen. Urban packte der reine Zorn und er schwor Rache. Auf dem Heimweg fluchte er so lange und laut bis der leibhaftige Teufel vor ihm erschien. Urban schrie: „Mir kannst du auch nicht helfen, schwarzer Teufel! Mach dich fort!“. Der Teufel rief darauf: „Was immer du willst, alles sollst du haben, wenn du mir als Gegendienst deine Seele verschreibst!“ Ohne nachzudenken willigte Urban den Handel ein und unterschrieb mit seinem Blut. Ab diesem Zeitpunkt hatten alle Bauern arg zu leiden denen Urban etwas heimzuzahlen hatte. Durch seine verliehene Teufelsmacht schadete er jedem, wo und wie er nur konnte. Viele kamen durch ihn um Haus und Hof, Hab und Gut. Die Leute jedoch merkten wer der Täter unnd für alles Übel verantwortlich war, und verjagten ihn. Urban und Urschl flüchteten zum Thurntaler See, wo sie fortan in einem Felsloch hausten. Doch auch dort frönte er seiner Rache: Wenn er mit seinem Stecken Wellen ins dunkeltiefe Wasser schlug, zog schnell ein wildes Unwetter auf das in der ganzen Gegend großen Schaden anrichtete. Immer wenn Blitz und Donner am Himmel tobten, fuhren Urban und sein Weib in einer hölzernen Milchschüssel durch die Lüfte. Der Höllische selbst ritt zeitweilen sogar mit ihnen mit. Eines Tages nahm Urban Pickel undSchaufel zur Hand, und begann das Ufer abzugraben, um den Thurntaler See auszulassen, damit ganz Sillian überschwemmt und verschüttet würde. Ein zufällig vorbeikommender Hirtenbub sah dies und schlug Alarm. Das Volk eilte zur Kirche, flüchtete sich ins Gebet und läutete die Glocken der „Großen Löfflerin“. Urban hörte das Geläut wodurch seine höllische Kraft gebrochen war. Gequält schrie er auf: „Weil ich den Stier in Sillian brüllen hörte, kann ich nicht mehr weiter!“ Voller Wut war er die Schaufel weit von sich. Noch heute wächst dort wo sie niederfiel nichts mehr und ist seither ein schwarzen Flecken. Doch Urban gab nicht auf und trieb weitere Stücke, bis eines Tages der Arm der Gerechtigkeit ihn und Urschl ergriff und sie beide in ein Loch steckte. Zuletzt wurde er gehängt und sie geköpft bevor die Leichen verbrannt wurden und ihre Asche anschließend in alle vier Winde verstreute.

Eine überlebensgroße Holzkunstfigur des Thurntaler Urban ist im Panoramarestaurant Gadein in der Urban-Bar zu bewundern.

Einkehrmöglichkeiten

Nach einer ausgedehnten Wanderung darf auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Am Thurntaler sorgt dafür Wirt Hermann Ortner mit seinem Team in der Thurntaler Rast und im Panoramarestaurant Gadein.

Thurntaler Rast

Das Almgasthaus Thurntaler Rast liegt auf einer Höhe von 1.978 m ist über die mautfreie Bergstraße von Außervillgraten aus erreichbar. Im Sommer ist die Thurntaler Rast ein kulinarischer Geheimtipp und ein beliebtes Ausflugsziel bei Gästen und Einheimischen. Serviert werden typische Osttiroler Spezialitäten in den gemütlichen Gasträumen oder auf der Sonnenterrasse mit grandioser Aussicht. Zudem verspricht ein kleiner Spielplatz Spaß für Kinder und lässt auch bei kleinen Gästen nie Langeweile aufkommen.

Panoramarestaurant Gadein

Das Panoramarestaurant Gadein befindet sich direkt bei der Bergstation der Gondelbahn Sillian und ist für seine ausgezeichnete und traditionelle Küche bekannt. Das Team der Gadein bietet seinen Gästen hausgemachte Mehlspeisen, Schlipfkrapfen, Tiroler Gröstl, Kasspatzl’n oder Kaiserschmarrn sowie viele weitere köstliche Gerichte auf der Sonnenterasse mit Panoramablick!  Im Sommer findet beim Panoramarestaurant Gadein jeden Mittwoch ein Familienfest statt. Nach einer leichten geführten Wanderung erwartet die Gäste am Ausgangspunkt ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt!

Webcam Thurntaler

Webcam Bergstation Sesselbahn Thurntaler
Webcam Bergstation 6er-Sesselbahn Thurntaler mit Blick auf die Villgrater Berge und Lienzer Dolomiten.
Webcam Sesselbahn Außervillgraten
Webcam Bergstation Sesselbahn Ausservillgraten mit Blick Richtung Gadein, Karnischer Kamm und Sextner Dolomiten.

Standort Information

Kontakt

Thurntaler Rast

Fam. Hermann Ortner
Außervillgraten 250
9931 Außervillgraten

P: +43 (0)4843 5580
F: +43 (0)4843 20080
Mobil: +43 (0)664 5110368

Thurntaler Rast P: +43 (0)4843 5243
Gadein P: +43 (0)4842 6320
M: info@thurntaler-rast.at
W: www.thurntaler-rast.at

Osttirol Information

Mühlgasse 11
9900 Lienz, Austria
P: +43 50 212 212
M: info@osttirol.com
W: www.osttirol.com

Video – Hoch über dem Thurntaler

Der Thurntaler im Winter

Skizentrum Sillian - Hochpustertal

Viel Sonnenschein, Skipisten oberhalb der Waldgrenze, ein Funpark und ein Kinderbereich – trotz seiner relativ geringen Größe bietet das Skizentrum Sillian im Hochpustertal alles was auch in größeren Skigebieten geboten wird.

Buchen Sie Ihre Urlaubsunterkunft

Deluxe Apartment mit 2 Schlafzimmer und Balkon

Apartment for 4 personsDas Apartment besitzt eine voll ausgestattete Küche mit Sitzecke, 2 Schlafzimmer mit einem Doppelbett und 2 Einzelbetten, ein Bad mit Badewanne, Dusche und WC sowie einen Vorraum mit Garderobe.

  • Willkommensdrink
  • Bergblick
  • 58 Quadratmeter
  • Gratis Internet
  • Satelliten TV
  • Privater Balkon
Book now
Komfort Apartment mit 1 Schlafzimmer und Balkon

Apartment für 2 PersonenDieses Appartement besitzt 1 Schlafzimmer und ist mit einer voll ausgestatteten Küche, einem Essbereich, einer Sitzecke, einem Wohnbereich mit Sofa, einem Balkon und einem Badezimmer mit Badewanne, Dusche und WC ausgestattet.

  • Willkommensdrink
  • Bergblick
  • 38 Quadratmeter
  • Gratis Internet
  • Satelliten TV
  • Privater Balkon
Book now
Superior Apartment mit 2 Schlafzimmern und Balkon

Apartment für 4 PersonenDas Apartment besitzt eine voll ausgestattete Küche, ein Wohnzimmer, zwei Doppelbett Schlafzimmer, ein Badezimmer mit Badewanne, WC und Dusche, einen Vorraum mit Garderobe sowie einen großen Balkon.

  • Willkommensdrink
  • Bergblick
  • 85 Quadratmeter
  • Gratis Internet
  • Satelliten TV
  • Privater Balkon
Book now